Schlagwort-Archive: heidegger

pressespiegel heideggers schwarze hefte

Die Veroeffentlichung von Heideggers s.g. ’schwarzer Hefte‘ hat in den letzten Tagen viel Wirbel in der internationalen Presse ausgeloest. Obwohl diese Texte wohl kaum von allen Kommentatoren gruendlich gelesen wurden -also auch gewiss keine allzuschnellen Reaktionen erlauben- sollen an dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

europa und die anderen

  pour andré m, le voyageur „die gefaehrlichste aller weltanschauungen ist die weltanschauung der leute, welche die welt nicht angeschaut haben“ so soll einst der weitgereiste alexander von humboldt ueber den zu hause gebliebenen georg wilhelm hegel geurteilt haben. wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

heimat soziales netzwerk

  wenn der philosoph peter trawny und der literaturwissenschaftler alexander pschera zu einem virtuellen gespraech ueber soziale netzwerke und die unmoegliche (aber kommenden) revolution anheben, wird dabei unzweifelhaft  -neben allerlei unverstaendlich dahergeraunten- sehr viel interessantes herauskommen. tawny, der vor kurzem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

die blitze naemlich…

„Es ist übrigens nicht schwer, zu sehen, daß unsre Zeit eine Zeit der Geburt und des Übergangs zu einer neuen Periode ist. Der Geist hat mit der bisherigen Welt seines Daseins und Vorstellens gebrochen und steht im Begriffe, es in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

der kranke riese

der suedfranzoesische dichter rene char ist in deutschland -obwohl auch paul celan zu seinen hiesigen uebersetzern gehoert- hauptsaechlich durch die arbeiten der dichter johannes huebner und lothar kluenner bekannt geworden. in ihren (bisher unveroeffentlichten) briefen an die berliner malerin jeanne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

ach, europa!

dem griechischen volke („selber hast du aufgeladen dir der knechtschaft schweres joch, selber hast du es getragen, und du trügst es heute noch, hättest du darauf gewartet, hochgelobtes griechenland, daß es dir vom nacken sollte heben eine fremde hand.“ wilhelm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

was bleibt aber…

der griechische philosoph heraklit wurde „der dunkle“ genannt. martin heidegger und rené char, die sich beide auf heraklit berufen haben, wurden ebenfalls als „dunkel“ stigmatisiert. heidegger, dessen philosophie, dessen etymologische wortexperimente, dessen versuch das unsagbare zu sagen immer wieder als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen