Schlagwort-Archive: deutscher geist

marseille, panier

„Sur la colline des Accoules, entre l’hôtel de ville et la Major, gîte une Subure obscène, un des cloaques les plus impurs où s’amasse l’écume de la Méditerranée, triste gloire de Marseille, dans une décrépitude et un degré de pourriture … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

ironie

«Das europäischste aller Güter, jene mehr oder minder deutliche Ironie, mit der das Leben des einzelnen disparat dem Dasein jeder Gemeinschaft zu verlaufen beansprucht, in die er verschlagen ist, ist den Deutschen gänzlich abhanden gekommen (Walter Benjamin, Einbahnstraße, 1928).»

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

allvater waltet

  Allvater waltet,   Alfen verstehn, Wanen wißen,   Nornen weisen, Iwidie nährt,   Menschen dulden, Thursen erwarten,   Walküren trachten Hrafnagaldr Ôdhins  

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

teutonicus philosophus

„im wasser lebt der fisch, die pflanzen in der erden, der vogel in der luft, die sonn im firmament. der salamander muß im feur erhalten werden: und gottes herz ist jakob böhmens element.“ angelus silesius „Man kann nicht umhin, von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

welle, wolke, flamme

drei dinge gibt es, die welle, die wolke und die flamme, die schlüssel zu allen formen sind. daher hat es auch immer liebenswerte kabbalisten gegeben, die gern auf jede gesellschaft verzichteten, wenn sie nur in guter ruhe in das wasser, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

ins angesicht

»der tod, wenn wir jene unwirklichkeit so nennen wollen, ist das furchtbarste, und das tote festzuhalten das, was die groeßte kraft erfordert. Die kraftlose schoenheit haßt den verstand, weil er ihr dies zumutet, was sie nicht vermag. aber nicht das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

lesebefehl I

leo perutz (1882-1957), dessen werk zu recht als eine mischung aus kafka und agatha christie beschrieben wurde, war zwischen 1918 und 1933 einer der am meisten gelesenen autoren deutscher sprache. heute gilt es, den fast vergessenen (wieder)zu entdecken. perutz romane … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen