Schlagwort-Archive: d.e. sattler

fremd sein

‚ich sage – es gibt kein angenehmeres schicksal als fremd zu sein. da kann einen nichts gewoehnen und die heimat ist gegenstand herrlichster traeume. ade.‘ d.e. sattlers letzte these Advertisements

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

schwarz-rot-gold

„wie das grün bewirkt der gesang etwas durch sein bloßes dabeisein. auch fahnen altern. kehren wir ihre farben um: weiß grün blau. die trikolore des frühlings“ d.e. sattler in: 144 fliegende briefe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen