welle, wolke, flamme

drei dinge gibt es, die welle, die wolke und die flamme, die schlüssel zu allen formen sind. daher hat es auch immer liebenswerte kabbalisten gegeben, die gern auf jede gesellschaft verzichteten, wenn sie nur in guter ruhe in das wasser, in die luft oder in ein tüchtiges kaminfeuer starren konnten. drei zustände gibt es, die schlüssel zu allen erlebnissen sind: den rausch, den schlaf und den tod. daher hat es auch nie an wilden zechern des lebens gefehlt, nie an den heiteren und düsteren aristokraten des traumes, nie an kriegern, landsknechten und abenteurern, kurz nie an solchen, denen die ganze welt der arbeitgeber und -nehmer, der krämer und des geldes höchst gleichgültig ist. möchten sie sich nie irre machen, nie über ihren Rang hinwegtäuschen lassen, denn sie sind es, aus deren träumen jede ordnung sich bildet und denen jede ordnung wieder zum opfer fällt. die ordnung selbst wird unnütz, sobald sich in ihr der große traum nicht mehr verwirklichen läßt.

ja: ernst juenger war mal nationalrevolutionaer, mal dadyhafter aristokrat, mal einfach nur weltfremd. ja: seine schriften wimmeln nur so von anachronismen und stilblueten. ja: er hat den krieg gefeiert und sich dabei den insekten zugewandt. ja: die nazis waren im einfach zu vulgaer und die demokratie zu langweilig.

aber: ernst juenger ist mit seinem ‚das abenteuerliche herz‘ (1929-1938) ein geniales werk geglueckt. vielleicht das einzige deutsche prosastueck, welches man dem surrealismus zuordnen kann. wer zu faul/feige ist, sich das buch im ganzen vorzunehmen, der hoere sich wenigstens diese gut gemachte radiobearbeitung an: hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s