Monatsarchiv: November 2011

psychonauten II

  albert hofmann (1906-2008), der entdecker des lsd, war alles andere als ein guru. als in den 60. jahren der selbsternannte hippieprophet timothy leary den freien drogengebrauch propagierte, mahnte hofmann zur vorsicht. doch hofmann war nicht nur ein nuechterner und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

psychonauten I

  der schweizer rudolf gelpke (1928-1972) war nicht nur ein bekannter islamwissenschaftler und uebersetzer aus dem persischen, sondern auch, neben huxley, hofmann und juenger, einer der ersten psychonauten des 20. jahrhunderts. ueber die wirkung halluzinogener drogen ist zwar schon vorher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

herr der zukunft, wer sich wandeln kann

seltsamerweise erleben stefan george und sein ‚geheimes deutschland‘ gegenwartig so etwas wie eine kleine renaissance. nicht, dass die dichtungen georges wieder gelesen wuerden oder dass sich -ausser einigen deutschtuemelnden burschenschaftlern vielleicht- jemand wieder mit dem s.g. ‚geheimen deutschland‘ identifizieren wollte. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

heimat soziales netzwerk

  wenn der philosoph peter trawny und der literaturwissenschaftler alexander pschera zu einem virtuellen gespraech ueber soziale netzwerke und die unmoegliche (aber kommenden) revolution anheben, wird dabei unzweifelhaft  -neben allerlei unverstaendlich dahergeraunten- sehr viel interessantes herauskommen. tawny, der vor kurzem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

blick aus der fremde

we shall not cease from exploration and the end of all our exploring will be to arrive where we started and know the place for the first time. t.s. eliot — „little gidding“ (das letzte seiner four quartets)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

mensch und drud

‚aber was ist natur fuer uns? eine vernuenftige sorge wegen der katastrophen, die sie und uns bedrohen, steht neben dem liebaeugeln mit einer unverseuchten, reinen natur, einer bewundernswerten idyllischen schoenheit. die poetische, die goettliche erhabenheit der natur ist heute ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

die erben der sonne

pour lole et aurel das schoenste zeugnis der freundschaft zwischen dem schriftsteller albert camus und dem dichter rené char ist uns in dem fotoband „la postérité du soleil“ (etwa: ‚die nachkommenschaft der sonne‘) erhalten geblieben. die fotos von henriette grindat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen