usura

es ist eigentlich erstaunlich, dass in unsren zeiten der finanzkriese, der nationalen ratlosigkeit und der allgemeinen untergangsstimmung der dichter ezra pound keine renaissance erfaehrt. nicht wegen des mangels an interesse an seiner dichtung im allgemeinen ist dies erstaunlich, sondern deshalb, weil pound sich vielleicht als einziger autor der moderne (davor war es vor allem goethe im zweiten teil des faust) intensiv mit wirtschaftlichen fragen beschaeftigt hat. ein grundthema seinen grosswerkes, der so genannten cantos, ist die geschichte der banken in europa und deren wertschoepfung ex nihil -aus dem nichts, also genau jene entwicklungen, die zur aktuellen finanzkriese gefuehrt haben. pound stellt hier paradigmatisch die gute bank der monte dei paschi in siena -welche ihr vermoegen aus realwerten bezog und investitionen zum wohle des gemeinwohles taetigte- der bank of england -die 1694 geschaffen wurde um geld fuer die kriege koenig wilhelms (im wahrsten sinne des wortes) zu erschaffen, gegenueber. fallen da niemandem parallelen auf?

es darf natuerlich nicht unerwaeht bleiben, dass all diese wirtschaftlichen fragen irgendwann zu einer idee fixe des dichters wurden, welche ueber die symtome des antisemitismus und den faschismus letztenendes zum ausbruch seines wahnsinns fuehrten. trotz alledem (denn pounds werk ist durchaus nicht nur das produkt eines wahnhaften antisemiten und mussolinibewundereres -wer das behauptet, hat es definitiv nicht gelesen), hat der dichter hier fragen gestellt und antworten zu finden versucht, welche ihn zu unserem zeitgenossen machren. wer ratlos von den problemen der gegenwart steht, hat nichts aus der gegenwaertigen vergangenheit gelernt. machen wir pound also zu unserem gespraechspartner.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s