Monatsarchiv: Januar 2011

ewige heimat: mare nostrum

„ich habe das mittelmeer leidenschaftlich geliebt, vermutlich weil ich – wie so viele andere und nach so vielen anderen – aus dem norden kam.“ mit diesem bekenntnis beginnt fernand braudels hauptwerk das mittelmeer und die mediterrane welt in der epoche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

jean-pierre vernant, die griechen und die klarheit des denkens

trotz johann winckelmanns idealisierendem konzept der „edlen einfalt und stillen groesse“, hat die wiederentdeckung der griechischen antike in deutschland allerei dunkelheiten hervorgebracht. es hat zwar eines hoelderlins und eines nietzsches bedurft, um die klassik nicht im klassizismus erstarren zu lassen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

der tod des autors

umberto eco haelt der beliebigkeit der postmodernen theorie irgendwo entgegen, dass schon homer als postmoderner dichter verstanden werden kann. dessen werke, die durch das zitieren aelterer mythen entstanden sind, sind alles andere als die reine erfindung eines autors. man kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

rempaira

  guido guinizelli (1230 – 1276), italienischer dichter des dolce stil novo und vorbild dantes, verwendet in seinem lied  al cor gentil rempaira sempre amore das provanzalische wort fuer „heimkehren“ („rempaira“). der fluechtige kenner der mittelalterliches welt, fuer den diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

auf den marmorklippen – das hoerspiel

beim schreiben des scriptes…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

auf den marmorklippen – das hoerspiel

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

europa: hammer oder amboss?

serge d. mangin, ein mittelmaessig begabter franzoesischer bildhauer, kann fuer sich den zweifelhaften ruhm beanspruchen, neben ernst juenger und pavarotti, auch helmut kohl und george bush I (er interpretiert ironischerweise seine kunst als „ein widerstand gegen den verrat des philosophischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen