Monatsarchiv: November 2010

weltlosigkeit und dichtung

in seiner abhandlung der mensch und die technik, die in ihrem duktus -wie es seinem gesamten werk eigentuemlich ist- zwischen beeindruckender sprachgewalt und raunender peinlichkeit hin und her schwankt, kritisiert oswald spengler die weltfremde haltung des deutschen bildungsbuergertums: auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

„seltsam, im nebel zu wandern“

caspar david friedrich (deutscher maler) der wanderer über dem nebelmeer, 1818     gisele freund (deutsch-französische fotographin und emigrantin) die geretteten betrachten aengstlich den nebel, der aus der ebene aufsteigt, 1933

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

daseinsverfehlung II

jacob epsteins skulptur rock drill, die den betrachter nicht ohne grund an eine figur aus einem science-fiction film erinnern wird, ist die wohl erste darstellung eines roboters in der modernen plastischen kunst. es ist erstaunlich, dass dieses werk nun schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

george von links

niemand wird wohl stefan george einen „linken“ dichter nennen wollen. er wird nicht zu unrecht oftmals als der antipode von bert brecht bezeichnet und dem umfeld der s.g. „konservativen revolution“ zugeordnet. nicht nur durch seine bekanntschaften und freunde, seine ueberlieferten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

  „die welt ist jeweils die gedeutete welt, und sie veraendert sich durch ein anderes deuten“ max kommerell

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen